RÜCKENZENTRUM


Computergesteuerte Analyse der wirbelsäulen-stabilisierenden Muskulatur. Die Wirbelsäule und deren Muskulatur steht bei allen sportlichen Belastungen mehr oder weniger stark im Mittelpunkt. Ist die Rumpfmuskulatur zu schwach ausgebildet, überfordern körperliche Belastungen die vorhandene Muskulatur. 

Belastungen können nicht aufgefangen oder kompensiert werden und wirken direkt auf Bandscheiben und Wirbel durch. Der Rumpf dient aber auch als Wiederlager für angrenzende Muskulatur, so sind z.B. durch eine fehlende Stützung des Beckens Probleme der Beinmuskulatur die häufig auftretende Folge.



Leistungsspektrum

An speziell entwickelten computergesteuerten Geräten werden die Kraftfähigkeiten der Bauch- und Rückenmuskulatur so wie der seitlichen und schrägen Rumpfmuskulatur exakt gemessen und die Mobilität der Wirbelsäule bestimmt.

Aus den gewonnenen Daten wird das spezifische Funktionsprofil Ihrer Wirbelsäule bestimmt. Einzelne Schwächen werden im muskulären Korsett oder im neuromuskulären Zusammenspiel der Wirbelsäule aufgedeckt. Komplettiert wird die Analyse durch einen umfassenden physiotherapeutischen Befund des Stütz- und Bewegungsapparates, der Körperstatik und Dehnfähigkeit der Muskulatur.

  • Vorbesprechung
  • Physiotherapeutischer Befund
  • Computergesteuerte Analyse der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur
  • Ausführliche Testunterlagen
  • Interpretation der Testergebnisse
  • Trainingsempfehlungen

 

     >> Kursangebote